Direkt zum Hauptbereich

Tower of Night - Vom Licht verführt von Everly Sheehan | Rezension


Tower of Night - Vom Licht verführt | Everly Sheehan | 314 Seiten


"Dahlia wünscht sich nichts sehnlicher, als der Finsternis zu entfliehen, die ihr Leben bestimmt. Als Wesen der Nacht ist es ihr Schicksal, einer todbringenden Verpflichtung nachzukommen und den schützenden Untergrund von Seattle niemals bei Tag verlassen zu können. Es gibt nur einen Ausweg:
Sie muss die Prüfung für das magische Ritual im mysteriösen Tower of Night bestehen. Ausgegrenzt von anderen Teilnehmern, fühlt sich Dahlia einsam und verloren. Bis sie auf den unnahbaren Kieran trifft. 
Doch ihre Liebe darf nicht sein, denn er steht auf der Seite des Lichts, während sie Dunkelheit in sich trägt."



Everly Sheehan hat mich wieder in eine neue fantastische Welt entführt, die ich nicht so schnell vergessen werde. 

Der Klappentext verrät schon relativ viel vom Inhalt, deswegen gibt es nichts weiter zu diesem zu sagen. Der Schreibstil von Everly war wieder sehr flüssig, leicht verständlich und sie versteht es sehr gut, Gefühle wie Sehnsucht hervorragend zu beschreiben. 
Allerdings gingen mir einige Vorgänge im Buch zu schnell und auch zu holprig über die Bühne. Das hat mir leider nicht so gefallen, weswegen ich auch etwas länger für dieses Buch benötigt habe. 

Die Charaktere könnten alle nicht unterschiedlicher sein und grade das macht dieses Buch so faszinierend. Man entdeckt immer wieder neue Seiten der verschiedenen Personen. Kieran und Dahlia sind wirklich interessante Charaktere, auch weil sie nicht wie die Allgemeinheit sind sondern herausstechen. Dahlia war mir allerdings nicht sehr sympathisch, wobei ich nicht mal sagen könnte woran das genau lag. Es war einfach ihre ganze Art. Auf der einen Seite so zart wie eine Blume und dann mal wieder sehr vorlaut und aufbrausend. 

Das Cover des Buches gefällt mir unglaublich gut! Es hat diesen bestimmten Fantasy-Touch und ist ein richtiger Hingucker. 
Alles in allem ist es ein gelungenes Buch und ich freue mich auch schon auf mehr von Everly! 

Danke an dieser Stelle für das Zusenden dieses Rezensionsexemplares!


Ein etwas anderes Buch mit vielen unterschiedlichen Facetten,
faszinierenden Charakteren und einer sehr offenen Weltgestaltung! 
Super!






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schattenseiten von Bookstagram + Tipps

Ein Jahr lang weile ich nun unter den Bookstagramern & bin so glücklich darüber, mit Menschen über eine gemeinsame Leidenschaft zu reden: das Lesen. Ich schreibe jeden Tag mit so wundervollen, neuen tollen Menschen & bin über jeden Neuzugang unter den Abonnenten glücklich (wer behauptet, es ist ihm egal wie viele Follower hat – lügt.). Denn jeden Tag findet ein Austausch statt, den ich einfach hier in meiner Heimatstadt nicht habe.
Das Instagram bzw. Bookstagram nicht nur gute, sondern auch schlechte Seitenbesitzt wusste ich zu Anfang nicht. Ich meine, es gibt keinen Hass oder Neid unter uns, wir sind alle so zuvorkommend und höflich zueinander… Und das ist auch nicht die schlechte Seite von der ich hier spreche.

Kleine große Schritte von Jodi Picoult | Rezension

Kleine große Schritte | Jodi Picoult | 584 Seiten | Bertelsmann Verlag

"Als ein Neugeborenes nach einem Routineeingriff im Krankenhaus stirbt, scheint schnell klar zu sein, wer daran schuld ist. Die dunkelhäutige Säuglingsschwester, der untersagt war, das Baby anzufassen. Es folgt ein nervenaufreibendes Verfahren, das vor allem eines offenbart: den alltäglichen Rassismus, der in unserer modernen westlichen Welt noch lange nicht überwunden ist ..."

Niemals im Leben hätte ich damit gerechnet, dass dieses Buch mich so bewegen würde.

Sie sagten mir, in diesem Verfahren gehe es nicht um Rasse. Aber damit fing alles an.
Das Buch beginnt mit der Geschichte von Ruth, die dunkelhäutige Krankenschwester und Hebamme, die einen Einblick in ihre Kindheit gibt. In ihre Kindheit als Schwarze. 
Bereits in diesem Kapitel konnte mich die Autorin packen mit ihrem flüssigen, fesselnden Schreibstil. 
Es folgen die schrecklichen Geschehnisse, so dass auch zwei weitere Charaktere ihre eigenen Kapitel be…

April Neuerscheinungen

Ein neuer Monat bricht an und ich habe - dank der Leipziger Buchmesse - wieder so viele tolle neue Bücher entdeckt! Und nicht nur da, sondern es wird ja auch viel bei Bookstagram geteilt und dementsprechend sieht natürlich auch meine Wunschliste an Büchern aus. 
Für den Monat April habe ich euch (und mir) mal eine kleine Übersicht erstellt, welche Bücher alles erscheinen. Es sind keineswegs alle (!) Neuerscheinungen dabei, aber hauptsächlich solche, die die meisten interessieren. Falls ihr andere Genres bevorzugt kann ich euch sehr die Seite buechertreff.deempfehlen. Hier sind jeden Monat alle erscheinenden Bücher aufgelistet.


[2. April] Wicked Saints - Something Dark and Holy von Emily A. Duncan


[8.April] Mirage - Die Schattenprinzessin von Somaiya Daud



[15:April] Everless - Zeit der Wahrheit von Sarah Holland
[15.April] Die Karte der zerbrochenen Träume von Zeyn Joukhadar
[16.April] Broken Darkness - So Verlockend (Band 4) von M. O´Keefe



[22.April] Fire & Frost (Band 3) von Elly Blake
[…