Direkt zum Hauptbereich

Schattenseiten von Bookstagram + Tipps

Books glorious books:
Bild von Pinterest

Ein Jahr lang weile ich nun unter den Bookstagramern & bin so glücklich darüber, mit Menschen über eine gemeinsame Leidenschaft zu reden: das Lesen. Ich schreibe jeden Tag mit so wundervollen, neuen tollen Menschen & bin über jeden Neuzugang unter den Abonnenten glücklich (wer behauptet, es ist ihm egal wie viele Follower hat – lügt.). Denn jeden Tag findet ein Austausch statt, den ich einfach hier in meiner Heimatstadt nicht habe.

Das Instagram bzw. Bookstagram nicht nur gute, sondern auch schlechte Seiten besitzt wusste ich zu Anfang nicht. Ich meine, es gibt keinen Hass oder Neid unter uns, wir sind alle so zuvorkommend und höflich zueinander… Und das ist auch nicht die schlechte Seite von der ich hier spreche.


Es ist die Seite, die einen dazu veranlasst sich sinnlos neue Bücher zu kaufen, die dann eh erst einmal im Regal stehen, weil man einfach vorher noch diverse andere Bücher lesen möchte. Wovon ich hier rede nennt sich Kaufzwang oder auch: wie der SuB (Stapel ungelesener Bücher) ins Unermessliche wachsen kann.

Als ich im Februar 2016 mit meinem Account startete, hatte ich kein riesiges Billy Regal & auch keine Unmengen an Büchern. Mein SuB existierte zu der Zeit noch gar nicht, weil ich mir immer erst dann Bücher kaufte, wenn ich keins mehr zum Lesen hatte. 

Nun ja, je länger ich also auf Instagram verweilte, mich mit anderen austauschte und sah, wie viele tolle Bücher die ganzen tollen Accounts hatten, klingelte beinahe zwei Mal die Woche der Postbote.


Warum? Weil ich unbedingt das neue Buch von X haben wollte, weil die liebe Y vom Account Z es auch hatte. Und die sagte, es LOHNT sich und man MUSS dieses Buch haben. Bücher, die dem Hype erlegen sind (z.B. ACOTAR & folgende Bände), kann man schwer ignorieren. Klar, es ist einen natürlich selbst überlassen ob er sich beeinflussen lässt & unbedingt das Buch haben möchte. Aber du kannst mir erzählen was du willst, wenn mehr als 10 Accounts dieses Buch anpreisen, dann ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis du es auch hast. Und meistens, sobald das Release Datum bekannt ist, wird vorbestellt wie das Zeug. Denn man möchte der ERSTE sein, man möchte seine Freude (verständlicherweise) mit den anderen teilen & ihnen zeigen, dass man dieses Buch schon hat.

Aber hast du nicht noch Bücher, die du dir erst letztens gekauft hast und die darauf warten, gelesen zu werden? Vielleicht hast du sogar noch ein paar Rezensionsexemplare rumliegen, die unbedingt gelesen werden müssen?

Ja, so geht es mir. Es liegen Rezensionsexemplare rum, ich komme einfach nicht dazu sie zu lesen & zu bewerten. Denn mein SuB (frisch gezählt) beträgt auf den Tag genau 43 Bücher.

Keine große Zahl oder? Es gibt Accounts deren SuB mehr als diese mickrige Zahl beträgt, aber ich finde so weit hätte es nicht kommen dürfen. Man kauft und kauft und kauft, es werden immer mehr & du kommst nicht mehr hinterher.

17 Things Book Lovers Knows for Sure:
Bild von Pinterest


So kannst du deinen SuB bekämpfen:

  • MACHE DIR EIN BILD
    Wie viele ungelesene Bücher besitzt du? Weißt du es nicht? Dann zähle sie, mach dir ein Bild davon, wie viele Bücher du noch nicht gelesen hast. Vielleicht schenkst du ihnen sogar einen Platz im Regal, oder du machst dir eine Liste. Egal wie, veranschauliche dir die Menge.

  • ERTEILE DIR EIN KAUFVERBOT
    Klingt hart, ich weiß. Aber wenn du keine neuen Bücher kaufst, wirst du eher mal zu einem Buch greifen, welches auf dem SuB liegt & somit verkleinerst du ihn. Außerdem wird dir dein Portmonee/Konto danken.

  • IGNORIERE HYPES
    Damit meine ich nicht, dass du dir die Bücher nicht angucken darfst bzw. Instagram ignorieren sollst. Aber denke an dein Kaufverbot & verfrachte die Bücher lieber auf die Wunschliste für später. Du hast so viele andere tolle Bücher im Regal. Lies die zuerst.

  • ERSTELLE EINE CHALLENGE
    Du bist nicht der/die Einzige mit einem SuB & glaub mir, wir alle möchten ihn loswerden/verkleinern. Finde andere Bookstagramer, mit denen du eine Challenge erstellst oder ihr euch gemeinsam vornehmt, dem SuB den Kampf anzusagen. Es geht einfacher, wenn man Leute hat, die einen damit unterstützen und motivieren.

  • BELOHNE DICH
    Du wirst dir jetzt denken Hä, spinnt die? Vorhin hat sie gesagt ich soll keine Bücher kaufen.Ja, richtig. Das meine ich auch so, aber wenn du dir Ziele setzt (z.B. 5 Bücher vom SuB lesen) und diese schaffst – kaufe dir EIN neues Buch. Belohne dich dafür, dass du es schaffst den Stapel zu verkleinern. Dann hast du gleich etwas, worauf du dich freuen kannst.






So, ich hoffe ich konnte dir etwas den Kopf waschen & dir helfen, wie du den SuB bekämpfen kannst. Falls du noch andere hilfreiche Tipps hast, dann immer her damit! Ich muss schließlich auch meine SuB-Leichen loswerden ;) Und verrate mir auch gerne, wie viele ungelesene Bücher du daheim besitzt.



Kommentare

  1. Oh man, der Post spricht mir aus der Seele! Habe lange drüber nachgedacht, ob ich überhaupt in die ganze "Szene" reinpasse, weil ich nicht immer alle neusten Bücher kaufen, nicht immer alle gehypten Bücher besitze/gelesen habe und generell im kompletten Leben eher minimalistisch eingestellt bin und deswegen keinen 2-3 stelligen SuB haben möchte, der definitiv als Norm gilt. Ebenso möchte ich kein Regal voller Bücher haben, die ich nicht kenne oder nicht mag, einfach nur, damit ich ein volles Regal da stehen hab. So oft, wenn ich mir auf Youtube mal eine Bookshelf tour anschaue, kennen die Youtuber nur ca 1/3 ihrer Regale, viele Bücher waren noch dazu reine Coverkäufe und werden wahrscheinlich auch in den nächsten Jahren nicht gelesen, weil ja sowieso immer wieder neue nachkommen.

    So genug, gehatet :D
    Toller Beitrag!

    Liebste Grüße, Celine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Celine,
      danke für deine tollen Worte! Ich finde es auch echt erschreckend, wie viele Leute eigentlich nicht mal wissen welche Bücher sie alles im Regal stehen haben. Leider Gottes steht bei mir auch noch das eine oder andere Buch im Regal, welches ich nur wegen des Covers kaufte. Ich finde, man sollte auch besser mit seinem Geld aushalten & sich nicht immer das "Neuste - Coolste - Tollste" kaufen. Man sollte sich mit dem glücklich schätzen, was man hat.

      Liebste Grüße & ein schönes Wochenende,
      Claudia

      Löschen
  2. Ich bin ziemlich stolz auf mich: Mein SUB übersteigt nicht einmal 10 Bücher. Ich halte ihn immer darunter. Aber dennoch - wirklich cool ist das dennoch nicht. Denn immerzu besteht nebenher der Druck durch Rezensionsexemplare, auf die man dann letztendlich doch keine Lust hat, aber anfangs vom Klappentext her toll geklungen hatten. Deshalb finde ich selbst meinen SUB, der verglichen mit dem vieler anderer mickrig ist, ziemlich trostlos und traurig. Immerhin liegen diese Bücher dann ungelesen bloß herum. Auch wenn ich das nach Möglichkeit immer zu vermeiden versuche.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ein wirklich guter reflektierter Post. Es gefällt mir, wie du sowohl auf die ganzen schönen Seiten von Bookstagram eingehst, aber auch auf all die Punkte (bei denen ich dir zweifellos zustimme), die die Schattenseite sind.

    Viele liebe Grüße,
    Lea von Zeilenheldin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kleine große Schritte von Jodi Picoult | Rezension

Kleine große Schritte | Jodi Picoult | 584 Seiten | Bertelsmann Verlag

"Als ein Neugeborenes nach einem Routineeingriff im Krankenhaus stirbt, scheint schnell klar zu sein, wer daran schuld ist. Die dunkelhäutige Säuglingsschwester, der untersagt war, das Baby anzufassen. Es folgt ein nervenaufreibendes Verfahren, das vor allem eines offenbart: den alltäglichen Rassismus, der in unserer modernen westlichen Welt noch lange nicht überwunden ist ..."

Niemals im Leben hätte ich damit gerechnet, dass dieses Buch mich so bewegen würde.

Sie sagten mir, in diesem Verfahren gehe es nicht um Rasse. Aber damit fing alles an.
Das Buch beginnt mit der Geschichte von Ruth, die dunkelhäutige Krankenschwester und Hebamme, die einen Einblick in ihre Kindheit gibt. In ihre Kindheit als Schwarze. 
Bereits in diesem Kapitel konnte mich die Autorin packen mit ihrem flüssigen, fesselnden Schreibstil. 
Es folgen die schrecklichen Geschehnisse, so dass auch zwei weitere Charaktere ihre eigenen Kapitel be…

In der Tiefe von Elizabeth Heathcote | Rezension

In der Tiefe | Elizabeth Heathcote | 381 Seiten 

"Du denkst, er liebt dich. Du denkst, seine Vergangenheit hat nichts mit dir zu tun. Aber was, wenn du dich irrst?
Ihr Name war Zena. Tom macht kein Geheimnis aus seiner großen Liebe zu dieser Frau und hat Carmen alles erzählt. Wie er sich Hals über Kopf in Zena verliebte, wie er mit ihr das Ferienhaus am Strand kaufte. Und wie sie eines Nachmittags im Meer schwimmen ging und nie mehr zurückkehrte. Doch Zena ist Toms Vergangenheit, Carmen seine Zukunft. Davon ist Carmen überzeugt. Bis sie erfährt, dass er ihr ein entscheidendes Detail verschwiegen hat: Die Polizei hielt Zenas Tod für einen Mord - und verdächtigte Tom. Ist ihr Mann ein Mörder?"

Das Buch konnte mich die ganze Zeit über nicht fesseln. Der Schreibstil war ziemlich langatmig, ich habe auch unglaublich lange gebraucht um dieses Buch zu lesen.  Es kam keine Spannung auf und die Charaktere waren mir auch sehr sehr unsympathisch.
Es geht vor allem um eine Frage: Ist Tom ein Mö…