Direkt zum Hauptbereich

Rezension // Maybe Someday von Colleen Hoover


"Küsse wie der seine sollten mit einem Warnhinweis versehen sein. So was kann nicht gut sein fürs Herz."

Maybe Someday | Colleen Hoover | dtv Verlag |
423 Seiten | Maybe Someday: Roman



"Aber es ist nicht so einfach, wenn man versucht, den Kampf gegen sein Herz zu gewinnen."

Sydney studiert Musik, gegen den Rat ihres Vaters. Sie lernt Ridge kennen. Ridge, der jeden Abend auf seinem Balkon sitzt und Gitarre spielt. Sydney beginnt, Songtexte zu formulieren und diese mit Ridge zu teilen, da er an einer Schreibblockade leidet.
Durch einen schmerzlichen Schicksalsschlag gelangt sie schließlich in die Wohnung von Ridge, der nun ihr Mitbewohner ist. Beide teilen die Leidenschaft zur Musik und bald merken sie, dass ihre Herzen im Einklang schlagen.. Sydney ruft sich immer wieder ihr Mantra in den Kopf. Denn Ridge ist vergeben & sein Herz gehört einer anderen.
Allerdings spielt das Herz nach seinen eigenen Regeln..

"Ich fürchte, dass Gefühle der Bereich unseres Lebens sind, über den wir absolut gar keine Kontrolle haben."

Keine Sorge, ich bin dem Fantasy Genre noch treu ergeben. Allerdings sehnte ich mich ein wenig nach junger Liebe, ein bisschen Romantik, ein bisschen Realität & vielleicht auch ein klein wenig nach Kitsch. Und da so viele Leute von Colleen Hoover schwärmen, durfte schlussendlich dieses Buch bei mir einziehen. 

"Manchmal braucht es ein paar Scheißtage im Leben, damit wir den Blick für die guten nicht velieren."

Fangen wir mit dem Cover an: Einfach, schlicht & schön. So mag ich es. In der Titelschrift sieht man ein junges Mädchen, welches unglaublich (stark nachbearbeitete) schöne Augen hat. Für unsere oberflächliche Gesellschaft natürlich ein echter Hingucker. Die pastellfarbenen Punkte auf dem Cover sind ebenfalls gut gewählt. Wie das allerdings alles zu dem Inhalt passen soll ist mir bisher noch schleierhaft.
Colleen Hoover hat ihre Charaktere, allen voran Sydney und Ridge, mit so viel Liebe gestaltet, dass man gar nicht anders kann als sie ins Herz zu schließen. Sydney war sofort meine Nummer 1 in diesem Buch und ich habe wirklich jede Sekunde mit ihr gefühlt. 
Zu Ridge muss ich jetzt eigentlich nichts sagen, weil er einfach der Oberhammer ist. Loyal, gutherzig und vor allem super sexy. Und super musikalisch.
Warren war mir ebenfalls vom ersten Augenblick an super sympathisch und ich bewundere es, wie er sich für seine Freunde einsetzt. Auch Maggie mochte ich irgendwie, sie war so .. gut. Einfach ein Charakter den man mögen muss. 
Ich bin immer noch sehr überwältigt von diesem Buch und es zählt definitiv zu meinen Jahreshighlights.

Ein Buch voller Gefühle, die das Herz zum überlaufen bringen. Eine Liebesgeschichte, die so herzzerreißend ist, dass man selbst dabei das Herz verliert.




Kommentare

  1. Hallo Claudia!

    Ich hab das Buch nun auch schon vor einer Weile gelesen und fand es unglaublich schön. Es gehört zwar nicht zu meinen absoluten Highlights für dieses Jahr, aber es liegt sicher im oberen Bereich. Ich mag die Bücher von der Autorin einfach zu sehr.

    Ich sollte mal wieder eins von ihr lesen.^^°

    Liebe Grüße
    Rebecca von Goldblatt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Rebecca,
      hast du noch andere Bücher der Autorin die du wärmstens empfehlen kannst? Ich möchte noch ein paar Exemplare von Colleen Hoover lesen, bin mir aber nicht sicher welche.

      Liebe Grüße,
      Claudia

      Löschen
  2. Hallo Claudia!

    Ich muss gestehen ich hab noch kein einziges Buch von Colleen Hoover gelesen, aber ich muss das dringend nachholen. Von ihren Büchern liest man fast nur Positives.

    Das Buch klingt genau nach meinem Geschmack.

    Liebe Grüße
    Luna

    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Luna,
      Dies ist ebenfalls mein erstes Buch der Autorin und ich kann die überwiegend positiven Stimmen sehr gut verstehen.
      Ich hoffe dir gefällt dieses Buch ebenso gut wie mir :)

      Liebe Grüße,
      Claudia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schattenseiten von Bookstagram + Tipps

Ein Jahr lang weile ich nun unter den Bookstagramern & bin so glücklich darüber, mit Menschen über eine gemeinsame Leidenschaft zu reden: das Lesen. Ich schreibe jeden Tag mit so wundervollen, neuen tollen Menschen & bin über jeden Neuzugang unter den Abonnenten glücklich (wer behauptet, es ist ihm egal wie viele Follower hat – lügt.). Denn jeden Tag findet ein Austausch statt, den ich einfach hier in meiner Heimatstadt nicht habe.
Das Instagram bzw. Bookstagram nicht nur gute, sondern auch schlechte Seitenbesitzt wusste ich zu Anfang nicht. Ich meine, es gibt keinen Hass oder Neid unter uns, wir sind alle so zuvorkommend und höflich zueinander… Und das ist auch nicht die schlechte Seite von der ich hier spreche.

Kleine große Schritte von Jodi Picoult | Rezension

Kleine große Schritte | Jodi Picoult | 584 Seiten | Bertelsmann Verlag

"Als ein Neugeborenes nach einem Routineeingriff im Krankenhaus stirbt, scheint schnell klar zu sein, wer daran schuld ist. Die dunkelhäutige Säuglingsschwester, der untersagt war, das Baby anzufassen. Es folgt ein nervenaufreibendes Verfahren, das vor allem eines offenbart: den alltäglichen Rassismus, der in unserer modernen westlichen Welt noch lange nicht überwunden ist ..."

Niemals im Leben hätte ich damit gerechnet, dass dieses Buch mich so bewegen würde.

Sie sagten mir, in diesem Verfahren gehe es nicht um Rasse. Aber damit fing alles an.
Das Buch beginnt mit der Geschichte von Ruth, die dunkelhäutige Krankenschwester und Hebamme, die einen Einblick in ihre Kindheit gibt. In ihre Kindheit als Schwarze. 
Bereits in diesem Kapitel konnte mich die Autorin packen mit ihrem flüssigen, fesselnden Schreibstil. 
Es folgen die schrecklichen Geschehnisse, so dass auch zwei weitere Charaktere ihre eigenen Kapitel be…

Der magische Funke - Gold und Winter von Anja Urban

Der magische Funke - Gold und Winter | Anja Urban | 293 Seiten


"Elisa und ihre jüngere Schwester Isabel leben im Findelhaus, bis der reiche und mächtige Baron von Schwarzenfels sie zu sich holt. Doch er hat nichts Gutes im Sinn. Er lässt Elisa zur Spionin ausbilden und sichert sich ihre Ergebenheit auf grausame Art und Weise: Ist Elisa mit ihren Missionen in Adelshäsuern nicht erfolgreich, stirbt die Schwester. Eines Tages kehrt Elisa von einem Auftrag zurück und findet die Burg verlassen und geplündert vor, von ihrer Schwester keine Spur. Der arrogante Ermittler Aurel scheint ihre einzige Chance zu sein, die Schwester zu finden.  Aurel Rabenau ist einer der besten Ermittler des Reiches. Was niemand weiß: Er arbeitet mit Magie. Diese ist im Königreich Elusien bei Todesstrafe verboten. Elisa kennt sein Geheimnis und zwingt ihn, ihr bei ihrer Suche zu helfen. Als sie jedoch ihre Schwester findet, erweist sich, dass diese ihre eigenen Ziele verfolgt. Aurel und Elisa geraten in eine ge…