Direkt zum Hauptbereich

TAG | Dein Leben in Büchern

Wir (also alle Blogger) wurden inoffiziell vom lieben Marius (booknator - HIER gehts zu seinen Antworten) zu diesem wundervollen TAG getaggt. Ich habe seinen Blogbeitrag regelrecht verschlungen & freute mich umso mehr, als er alle Blogger ebenfalls dazu aufforderte, daran teilzunehmen. Lange Rede - kurzer Sinn: Hier ist mein Leben in Büchern





1. Suche dir eines deiner gelesenen Bücher für deine Initialen heraus!
Ihr wisst ja gar nicht wie schwer das ist, ein Buch zu finden, welches einen Titel mit C trägt. Schlussendlich bin ich dann auf die englischen Lunar Chronicles Bücher gestoßen. Ganz klarer Favorit: "Cinder" von Marissa Meyer.

Auch für meinen Nachnamen (Bustabe R) musste ich lange suchen. Aber hier ist es: "Red Queen" von Victoria Aveyard. Beides waren ganz wundervolle Bücher und ich kann sie nur empfehlen!





2. Stell dich vor dein Bücherregal und zähle dein Alter entlang der Bücher ab - bei welchem Buch landest du?
Ich landete (natürlich) bei dem Buch mit meinem liebsten Protagonisten: "Das Lied des Blutes" von Anthony Ryan. Absolut bester, stärkster, mutigster, kaltblütigster & charmantester Mann ... VAELIN AL SORNA! .. *kreisch* Jackpot Baby.





3. Suche dir eines deiner Bücher raus, dass in deiner Stadt, in deinem Bundesland oder in deinem Land spielt.
Ganz ohne Scherz: ich glaube, so ein Buch gibt es für mich nicht. Wer mich kennt, der weiß, ich bin dem Fantasy Genre absolut erlegen & da gibt es einfach kein Deutschland, geschweige denn mein Bundesland. Obwohl es im letzten Band von "Calendar Girl" von Audrey Carlan angeblich nach Deutschland geht. Kann ich leider noch nicht allzu viel dazu sagen, denn das Buch erscheint ja erst im November.





4. Suche ein Buch heraus, das einen Ort präsentiert, an den du gern reisen würdest!
Wer bei der letzten Frage aufgepasst hat, weiß die Antwort: definitiv irgendwo im Fantasy Bereich. Allerdings kann ich mich beim besten Willen nicht entscheiden, weil ich einfach alle Welten so unglaublich toll finde, dass ich sie am liebsten alle zusammenlegen würde. 





5. Was ist deine Lieblingsfarbe? Fällt dir ein gelesenes Buch ein, dessen Cover in dieser Farbe gehalten ist?
Ich liebe Schwarz. Wobei schwarz ja, genau genommen, keine richtige Farbe ist. Ansonsten würde ich sagen: alles was ins Rot geht.


6. An welches Buch hast du die schönsten Erinnerungen?
Ganz klarer Fall. Eindeutig. Sowas von eindeutig! Es geht absolut NICHTS über die Vampire Academy Reihe von Richelle Mead. Diese Serie hat mein sehr jugendliches Ich durch schwere Zeiten geleitet. Rose, Liza, Dimitri, Adrian und alle anderen wundervollen Charaktere waren einfach immer da. Mein Herz gehört dieser Reihe.





7. Bei welchem Buch hattest du die größten Schwierigkeiten, es zu lesen?
Die "Diamantkriegersaga" von Bettina Belitz. Bei diesem Buch ist es nicht mal zu einem Abschluss gekommen, denn nach knapp 100 Seiten brach ich es ab. Das war einfach die reine Hölle.


8. Welches Buch auf deinem SuB wird dir das größte Gefühl verschaffen, etwas geleistet zu haben, wenn du es fertig gelesen hast?
Auf jeden Fall ZWEI Bücher. Und zwar die nächsten Teile der Rabenschatten Reihe. Sprich: "Der Herr des Turmes" und "Die Königin der Flammen" von Anthony Ryan. Dies sind nämlich richtige Schinken mit über 700 Seiten.




Ich hoffe euch hat der TAG gefallen, mir auf jeden Fall! Und noch einmal danke an dich, Marius, für das inoffizielle Taggen :) 
Ebenfalls könnt ihr, die einen Blog besitzen, diesen TAG gestalten und schreibt mir gerne eure Links in die Kommentare. Und falls jemand von euch noch andere wundervolle TAGS kennt - immer her damit :D




Kommentare

  1. Hallo Clare,

    toller Beitrag *-* und die Bilder erst dazu *-* *-*
    ich bin gerade am schreiben des Posts. O:)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend ♥

    Liebe Grüße,
    Antonia (@getlostinbooks_)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Antonia,
      Danke dir! Es hat auch sehr viel Spaß gemacht, diesen Beitrag zu schreiben. Schick mir doch gerne den Link zu deinem Post! Ich bin gespannt auf deine Antworten :)

      Liebe Grüße,
      Claudia

      Löschen
  2. Hey Claudia
    Wie machst du denn all diese wundervollen Bilder?! Ehrlich gesagt muss ich gestehen, dass ich kaum Fantasy Bücher lesen. Momentan lese ich noch viele Jugendbücher, will nun aber auch andere Genres reinschnuppern :) Ich wird also wohl noch ein wenig auf deinem Blog stöbern und ein gutes Fantasy Buch raussuchen :D
    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Julia,
      die Inspirationen für die Bilder hole ich mir meistens auf Instagram bei unterschiedlichen Accounts oder auch auf Pinterest. Alle Bilder werden von mir per Handy gemacht und auch da bearbeitet per VSCO Cam. Meiner Meinung nach macht die Bearbeitung den größten Teil aus, wie die Bilder auf die Betrachter wirken :)
      Toll das du auch in das Fantasy Genre reinschnuppern willst! Es ist zwar nicht jedermanns Sache (zum Glück gibt es unterschiedliche Geschmäcker), aber ich hoffe doch sehr das du (vielleicht sogar hier) ein passendes Buch gefunden hast :) Gerne kannst du mir mitteilen, um welches Buch es sich handelt.

      Liebe Grüße,
      Claudia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schattenseiten von Bookstagram + Tipps

Ein Jahr lang weile ich nun unter den Bookstagramern & bin so glücklich darüber, mit Menschen über eine gemeinsame Leidenschaft zu reden: das Lesen. Ich schreibe jeden Tag mit so wundervollen, neuen tollen Menschen & bin über jeden Neuzugang unter den Abonnenten glücklich (wer behauptet, es ist ihm egal wie viele Follower hat – lügt.). Denn jeden Tag findet ein Austausch statt, den ich einfach hier in meiner Heimatstadt nicht habe.
Das Instagram bzw. Bookstagram nicht nur gute, sondern auch schlechte Seitenbesitzt wusste ich zu Anfang nicht. Ich meine, es gibt keinen Hass oder Neid unter uns, wir sind alle so zuvorkommend und höflich zueinander… Und das ist auch nicht die schlechte Seite von der ich hier spreche.

Kleine große Schritte von Jodi Picoult | Rezension

Kleine große Schritte | Jodi Picoult | 584 Seiten | Bertelsmann Verlag

"Als ein Neugeborenes nach einem Routineeingriff im Krankenhaus stirbt, scheint schnell klar zu sein, wer daran schuld ist. Die dunkelhäutige Säuglingsschwester, der untersagt war, das Baby anzufassen. Es folgt ein nervenaufreibendes Verfahren, das vor allem eines offenbart: den alltäglichen Rassismus, der in unserer modernen westlichen Welt noch lange nicht überwunden ist ..."

Niemals im Leben hätte ich damit gerechnet, dass dieses Buch mich so bewegen würde.

Sie sagten mir, in diesem Verfahren gehe es nicht um Rasse. Aber damit fing alles an.
Das Buch beginnt mit der Geschichte von Ruth, die dunkelhäutige Krankenschwester und Hebamme, die einen Einblick in ihre Kindheit gibt. In ihre Kindheit als Schwarze. 
Bereits in diesem Kapitel konnte mich die Autorin packen mit ihrem flüssigen, fesselnden Schreibstil. 
Es folgen die schrecklichen Geschehnisse, so dass auch zwei weitere Charaktere ihre eigenen Kapitel be…

In der Tiefe von Elizabeth Heathcote | Rezension

In der Tiefe | Elizabeth Heathcote | 381 Seiten 

"Du denkst, er liebt dich. Du denkst, seine Vergangenheit hat nichts mit dir zu tun. Aber was, wenn du dich irrst?
Ihr Name war Zena. Tom macht kein Geheimnis aus seiner großen Liebe zu dieser Frau und hat Carmen alles erzählt. Wie er sich Hals über Kopf in Zena verliebte, wie er mit ihr das Ferienhaus am Strand kaufte. Und wie sie eines Nachmittags im Meer schwimmen ging und nie mehr zurückkehrte. Doch Zena ist Toms Vergangenheit, Carmen seine Zukunft. Davon ist Carmen überzeugt. Bis sie erfährt, dass er ihr ein entscheidendes Detail verschwiegen hat: Die Polizei hielt Zenas Tod für einen Mord - und verdächtigte Tom. Ist ihr Mann ein Mörder?"

Das Buch konnte mich die ganze Zeit über nicht fesseln. Der Schreibstil war ziemlich langatmig, ich habe auch unglaublich lange gebraucht um dieses Buch zu lesen.  Es kam keine Spannung auf und die Charaktere waren mir auch sehr sehr unsympathisch.
Es geht vor allem um eine Frage: Ist Tom ein Mö…