Direkt zum Hauptbereich

Rezension | Selection - Die Krone von Kiera Cass



Selection - Die Krone | Kiera Cass | Fischer Verlag |
Originaltitel: The Crown | 326 Seiten | Selection - Die Krone: Band 5  



Aus dem ganzen Land kamen junge Männer angereist, um die Hand von Prinzessin Eadlyn zu gewinnen. Der Wettbewerb geht weiter und Eadlyn hat eine gute Auswahl ihrer verbleibenden Kandidaten getroffen. Aber für wen wird sie sich entscheiden?

In dem letzten Band der Selection Reihe wird sich Eadlyn für einen der Kandidaten entscheiden. Aber bis es soweit ist, erleben wir mit ihr allerhand verrückte Dinge. 
Eadlyn übernimmt für ein ganzes Land die Verantwortung und entlastet so ihre Eltern. Allerdings gestaltet sich das schwieriger als geplant. Eadlyn lernt, wem sie wirklich vertrauen kann und von wem sie hitnergangen wird. Und nebenbei muss sie auch noch rausfinden, für wen ihr Herz schlägt.




Auf diesen Band haben wir alle lang genug gewartet und ich schreibe diese Rezension jetzt mit einem lachenden und einem weinenden Auge. 
Eadlyns Geschichte fesselte mich von Beginn an und ich bin wirklich ein großer Fan von ihr. Ebenso von all den wunderbaren anderen Charakteren! Besonders den jungen Männern. Ich hatte insgeheim auf einen bestimmtem Kandidaten gesetzt, bin aber auch nicht traurig das er nicht gewonnen hat, sondern ein anderer. 

Kiera Cass' Schreibstil ist wieder sehr flüssig und ich bin innerhalb von 24h durch dieses Buch gerutscht. Es liest sich sehr sehr leicht und angenehm. Dadurch gelingt es einem auch, ganz leicht und sacht in die Welt einzutauchen. Es fühlt sich einfach real an.

Ich bin unendlich traurig das diese Reihe nun zu Ende ist und es vorbei ist mit America, Maxon, Eadlyn, ... Sie bleiben nur tief in unserem Herzen. Denn dieses Buch hat mich zutiefst berührt.
Ich habe gelacht, war wütend und habe auch geweint.

Zuletzt muss ich anmerken: In diesem Buch ist der schönste Epilog verfasst, den ich jemals gelesen habe. Und dabei kullerten die meisten Tränen.



Das Buch ist also ein Wirbelsturm von Gefühlen! Ein Hoch auf die LIEBE, FREUNDSCHAFT und FAMILIE.





Kommentare

  1. Hey!
    Erstmal möchte ich sagen, dass ich deinen Blog ganz bezaubernd finde. Die Schriften gefallen mir total. Ich bin sicher nicht das letzte Mal hier gewesen. Ich weiß gar nicht, warum es erst das #Litnetzwerk brauchte, um darauf aufmerksam zu werden.

    Die Krone habe ich auch gelesen, muss aber sagen, dass ich nicht zufrieden mit dem Abschluss war. Ich habe Eaydlen ihr Verhalten nicht abgekauft. Für mich wurde sie immer unsympathischer und ist eine echt unreife junge Frau geblieben. Sehr schade, denn ich denke, dass die Autorin Potential vergeben hat.
    Das Ende ist ja recht offen gestaltet. Ich bin gespannt, ob sie versuchen wird die Reihe doch noch weiter zu führen.
    LG und einen schönen Sonntag
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne!
      Ich danke dir für dieses herzliche Kompliment und ich bin bemüht meinen Blog weiter zu gestalten und am Laufen zu halten :)
      Es tummeln sich so viele Blogs in diesem großen Netz, da kann man leicht den Überblick verlieren bzw. man weiß nicht mal das so herrliche Blogs überhaupt bestehen.

      Vielleicht haben wir ja Glück und sie lässt uns an noch einem Buch teilhaben :) Ich muss ehrlich sagen, dass ich Eadlyn zwar mochte, aber für mich America in dieser Reihe trotzdem bei weitem der bessere Charakter war.

      Liebe Grüße,
      Claudia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schattenseiten von Bookstagram + Tipps

Ein Jahr lang weile ich nun unter den Bookstagramern & bin so glücklich darüber, mit Menschen über eine gemeinsame Leidenschaft zu reden: das Lesen. Ich schreibe jeden Tag mit so wundervollen, neuen tollen Menschen & bin über jeden Neuzugang unter den Abonnenten glücklich (wer behauptet, es ist ihm egal wie viele Follower hat – lügt.). Denn jeden Tag findet ein Austausch statt, den ich einfach hier in meiner Heimatstadt nicht habe.
Das Instagram bzw. Bookstagram nicht nur gute, sondern auch schlechte Seitenbesitzt wusste ich zu Anfang nicht. Ich meine, es gibt keinen Hass oder Neid unter uns, wir sind alle so zuvorkommend und höflich zueinander… Und das ist auch nicht die schlechte Seite von der ich hier spreche.

Kleine große Schritte von Jodi Picoult | Rezension

Kleine große Schritte | Jodi Picoult | 584 Seiten | Bertelsmann Verlag

"Als ein Neugeborenes nach einem Routineeingriff im Krankenhaus stirbt, scheint schnell klar zu sein, wer daran schuld ist. Die dunkelhäutige Säuglingsschwester, der untersagt war, das Baby anzufassen. Es folgt ein nervenaufreibendes Verfahren, das vor allem eines offenbart: den alltäglichen Rassismus, der in unserer modernen westlichen Welt noch lange nicht überwunden ist ..."

Niemals im Leben hätte ich damit gerechnet, dass dieses Buch mich so bewegen würde.

Sie sagten mir, in diesem Verfahren gehe es nicht um Rasse. Aber damit fing alles an.
Das Buch beginnt mit der Geschichte von Ruth, die dunkelhäutige Krankenschwester und Hebamme, die einen Einblick in ihre Kindheit gibt. In ihre Kindheit als Schwarze. 
Bereits in diesem Kapitel konnte mich die Autorin packen mit ihrem flüssigen, fesselnden Schreibstil. 
Es folgen die schrecklichen Geschehnisse, so dass auch zwei weitere Charaktere ihre eigenen Kapitel be…

Der magische Funke - Gold und Winter von Anja Urban

Der magische Funke - Gold und Winter | Anja Urban | 293 Seiten


"Elisa und ihre jüngere Schwester Isabel leben im Findelhaus, bis der reiche und mächtige Baron von Schwarzenfels sie zu sich holt. Doch er hat nichts Gutes im Sinn. Er lässt Elisa zur Spionin ausbilden und sichert sich ihre Ergebenheit auf grausame Art und Weise: Ist Elisa mit ihren Missionen in Adelshäsuern nicht erfolgreich, stirbt die Schwester. Eines Tages kehrt Elisa von einem Auftrag zurück und findet die Burg verlassen und geplündert vor, von ihrer Schwester keine Spur. Der arrogante Ermittler Aurel scheint ihre einzige Chance zu sein, die Schwester zu finden.  Aurel Rabenau ist einer der besten Ermittler des Reiches. Was niemand weiß: Er arbeitet mit Magie. Diese ist im Königreich Elusien bei Todesstrafe verboten. Elisa kennt sein Geheimnis und zwingt ihn, ihr bei ihrer Suche zu helfen. Als sie jedoch ihre Schwester findet, erweist sich, dass diese ihre eigenen Ziele verfolgt. Aurel und Elisa geraten in eine ge…