Direkt zum Hauptbereich

Posts

Love is War von R. K. Lilley // Rezension

Love is War | R. K. Lilley | Heyne Verlag | 350 Seiten | 12,99€

"Nie hätte Scarlett sich ausgemalt, dass sie einmal als Stewardess enden und Drinks servieren würde. Und dann saß eines Tages auch noch ER im Flieger, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic. Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen ... Aber dieses Mal würde sie IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg."
"Die Bedeutung von phänomenalem Sex wird universal verstanden. Wer hätte das gedacht."
WAS FÜR EIN BUCH! 
Das Cover hat mich sofort angesprochen, mit dem weißen Herz auf schwarzem Untergrund und der pinken Leuchtschrift. Es schrie förmlich: Hier bin ich! Nimm mich mit!! Dieses Buch ist einfach ein absoluter Hingucker.

Es geht hier um Scarlett und Dante, die sich seit ihrer frühsten Kindheit kennen und seit dem unzertrennlich waren. Es gab immer nur Scarlett und Dante. Dante und Scarlett. …
Letzte Posts

Niemand wird sie finden von Caleb Roehrig // Rezension

Niemand wird sie finden | Caleb Roehrig | cbj Verlag | 409 Seiten | 14,99€ 

"Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war - ist - er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor dem Verschwinden zusammen ... Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von einem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst ..."

SWEEK – STORIES NEVER END

Du liest gerne? (Was für eine Frage ... sonst wärst du nicht hier!) Du liebst das Gefühl von Büchern in der Hand? Wie sie riechen, wie sich die Seiten zwischen deinen Fingern anfühlen? Ja, ich auch.

Aber ich liebe es auch, MEHRERE Bücher mit dabei zu haben, MEHRERE Geschichten zu lesen, einfach MEHR NEUE Geschichten zu entdecken und EIGENE Geschichten zu schreiben. Und genau das bietet mir SWEEK.

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot von J P Delaney // Rezension

The Girl Before | J P Delaney | Penguin Verlag | 399 Seiten | 13,00€ (TB)

"Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt.  Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb - und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, de Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr."

Camp 21 - Grenzenlos gefangen von Rainer Wekwerth // Rezension

Camp 21 - Grenzenlos gefangen | Rainer Wekwerth | Arena Verlag | 346 Seiten | 16,99€

"Mike und Kayla sind in Camp  21 gelandet. Sie kennen sich kaum und mögen sich noch weniger. Durch elektronische Armbänder aneinander gefesselt, ist es ihnen jedoch unmöglich, sich aus dem Weg zu gehen. Entfernen sie sich zu weit voneinander, empfangen sie über die Fessel quälende Schmerzen.  Während Kayla noch versucht mit der Situation zurechtzukommen, ahnt Mike bereits, dass im Camp etwas nicht stimmt. Nach einem tödlichen Vorfall gelingt den beiden die Flucht. Doch dies ist erst der Anfang einer atemberaubenden Jagd, denn die Fesseln, die geheimen Experimente und die starken Gefühle zwischen ihnen bilden für Mike und Kayla ein gefährliches Netz, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint."

Dies ist mein erstes Buch von Rainer Wekwerth und garantiert nicht das letzte. Denn seine Erzählweise ist einfach atemberaubend gut! Mehr, ich will mehr davon.
Mike und Kayla landen im Camp 21, ein Camp fü…

Das Juwel - Der schwarze Schlüssel von Amy Ewing // Rezension

Das Juwel - Der schwarze Schlüssel | Amy Ewing | FJB Verlag | 400 Seiten

"Endlich bekommt Violet Gelegenheit, sich an ihrer Herrin zu rächen. Der Geheimbund Der schwarze Schlüssel bereitet den Aufstand gegen den Adel vor. Violet soll die Rebellion anführen und die Mauern zwischen den kreisen der Stadt zum Einsturz bringen. Doch ihre kleine Schwester Hazel sitzt im Kerker der grausamen Herzogin vom See. Nachdem Violet alles gegeben hat, um aus dem Juwel zu entkommen, muss sie jetzt ins Herz der Finsternis zurückkehren."

"Die Menschen, die dich lieben, machen dich stark [...].Sie machen dich mutig und furchtlos."

Puuuuhh.. wieder eine Reihe beendet. 


Also der Schreibstil von Amy Ewing ist wieder sehr flüssig und lebhaft. Allerdings konnte ich mich nicht richtig auf den Text konzentrieren & überflog die meisten Seiten dann nur noch. Vielleicht lag es an der Atmosphäre des gesamten Buches oder weil (meiner Meinung nach) nicht wirklich was Unvorhersehbares passierte. Das …

Feel Again von Mona Kasten // Rezension

Feel Again | Mona Kasten | LYX Verlag | 464 Seiten 

"Sawyer Dixon ist es egal, was andere über sie denken. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt die toughe Studentin niemanden an sich heran und lebt ihr Leben, wie sie es für richtig hält. Einen Typen wie Isaac Grant würde sie unter normalen Umständen keines zweiten Blickes würdigen. Er ist zu nett, zu schüchtern - und mit seiner Brille und den seltsamen Klamotten das genaue Gegenteil von ihrem üblichen Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen ..."

"Grant. Isaac Grant."
Achtung: diese Rezi wird wahrscheinlich eine einzige Lobeshymne.
Also, wie soll ich anfangen. Der Schreibstil unserer lieben Mona ist super leicht, flüssig und ergreifend. Sie hat…